Positionssensoren Prozesssensoren IO-Link Motion Control Verbindungstechnik Montage & Zubehör
Warenkorb schließen
Ergebnisse ()
Fertig

In Deinem Browser werden Cookies blockiert. Möglicherweise funktionieren einige Funktionen nicht.

Erlaube Cookies, um ein fehlerfreies Ausführen der Website zu gewährleisten.

Höchste Betriebssicherheit & einfache Parametrierung Nicht nur Metall: Kapazitive Sensoren erkennen nahezu alle Materialien und sind damit in den verschiedensten Applikationen einsetzbar. Unsere Geräte überzeugen mit hohen Einstellbereichen, einfacher Bedienung und hochwertigster Verarbeitung.

M12
3 ... 20 mm
Quaderförmig
 
43,57 *
41,17

Online -5,50%

Kapazitive Sensoren

Kapazitive Sensoren gehören zu den Positionssensoren. Sie dienen zur berührungslosen Erfassung beliebiger Objekte und zur Kontrolle von Füllständen. Im Gegensatz zu den induktiven Pendants, die nur metallische Gegenstände erkennen, lassen sich mit kapazitiven Sensoren auch nichtmetallische Materialien erfassen. Unsere kapazitiven Sensoren sind in unterschiedlichen Varianten und mit Kunststoff- oder Metallgehäuse für unterschiedliche Applikationen erhältlich. Zubehör zur Montage an Tank oder Schauglas (Bypass) finden Sie hier.

Vorteile kapazitiver Sensoren

Unsere kapazitiven Sensoren überzeugen mit hohen Einstellbereichen, einfacher Bedienung und Parametrierung und hochwertigster Verarbeitung. Kapazitive Sensoren besitzen aufgrund ihres berührungslosen Messprinzips eine lange Lebensdauer und hohe Prozess- und Betriebssicherheit durch erhöhte Störfestigkeit. Sie sind unempfindlich gegen Staub und Verschmutzungen und erfassen nahezu alle Materialien unabhängig von Farbe, Glanz, Reflexionsgrad und Oberflächenbeschaffenheit.

Kapazitive Sensoren erfassen Positionen von Objekten zuverlässig in geringen Messbereichen. Wird eine höhere Reichweite benötigt, sollte man auf optische Sensoren oder Ultraschallsensoren zurückgreifen.

Alle Vorteile von kapazitiven Sensoren auf einen Blick:

  • Zuverlässige und exakte Positionserfassung von Objekten nahezu aller Materialien unabhängig von Glanz, Reflexionsgrad, Farbe und Oberflächenbeschaffenheit
  • Lange Lebensdauer
  • Berührungsloses Messprinzip
  • Hohe Prozess- und Betriebssicherheit durch erhöhte Störfestigkeit
  • Hohe Einstellbereiche
  • Hochwertigste Verarbeitung
  • Einfache Bedienung und Parametrierung
  • Unempfindlich gegen Staub und Verschmutzungen
  • Einstellbereich mittels Potentiometer oder Teach-Taste einstellbar
  • Kunststoff- oder Metallgehäuse für unterschiedliche Applikationen

Anwendungsbeispiele für kapazitive Sensoren

Kapazitive Sensoren erfassen die Position von Objekten nahezu aller Materialien bei geringen Reichweiten. Typische Einsatzgebiete finden sich in der Holz-, Papier-, Glas-, Kunststoff-, Lebensmittel- und Chemieindustrie.

Kapazitive Sensoren mit bündiger Einbauart eignen sich besonders für die Detektion von nichtleitenden Materialien. Mit nichtbündiger Einbauart sind sie dagegen eher zur Detektion von leitenden Materialien und für Füllstandsaufgaben geeignet.