Drehzahlsensoren & Drehzahlüberwachung

Drehzahlsensoren werden zur Auswertung von rotierenden und linearen Bewegungen und zuverlässigen Detektion von Sollwertunter- und -überschreitungen eingesetzt. Dabei nutzt der Drehzahlwächter das induktive Messprinzip. Somit werden alle Metalle berührungslos und verschleißfrei erkannt. Hier weiterlesen

Bestseller in der Kategorie Drehzahlsensoren und Drehzahlüberwachung

Entdecken Sie unsere beliebtesten Produkte.

Drehzahlsensoren und Drehzahlüberwachung

Alle Produkte der Kategorie Drehzahlsensoren und Drehzahlüberwachung :

4 sofort lieferbar!
Online -5,5 %
Drehzahlwächter
AR001Drehzahlwächter
Zu den Kundenbewertungen(6)
  • induktives Messprinzip
  • Schaltabstand 12 mm
  • nicht bündig
  • Teachtaste
  • 1x Schließer/ Öffner programmierbar
119,87
113,28
io Cloudkompatibel Cloudkompatibel
100+ sofort lieferbar!
Online -5,5 %
Drehzahlwächter mit IO-Link
AR002Drehzahlwächter mit IO-Link
Zu den Kundenbewertungen(1)
  • induktives Messprinzip
  • Schaltabstand 7 mm
  • bündig
  • 5...24.000 Imp/min
  • 1x Schließer/ Öffner programmierbar
81,02
76,56
io Cloudkompatibel Cloudkompatibel
38 sofort lieferbar!
Online -5,5 %
Drehzahlwächter mit IO-Link
AR004Drehzahlwächter mit IO-Link
Zu den Kundenbewertungen(2)
  • induktives Messprinzip
  • Schaltabstand 3,5 mm
  • bündig
  • 5...24.000 Imp/min
  • 1x Schließer/ Öffner programmierbar
77,71
73,44
io Cloudkompatibel Cloudkompatibel
39 sofort lieferbar!
Online -5,5 %
Drehzahlwächter mit IO-Link
AR005Drehzahlwächter mit IO-Link
Zu den Kundenbewertungen(2)
  • induktives Messprinzip
  • Schaltabstand 10 mm
  • bündig
  • 5...3.600 Imp/min (mit Potentiometer einstellbar)
  • 1x Schließer/ Öffner programmierbar
95,94
90,66
io Cloudkompatibel Cloudkompatibel
40 sofort lieferbar!
Online -5,5 %
Drehzahlsensor mit IO-Link
AR006Drehzahlsensor mit IO-Link
  • induktives Messprinzip
  • Schaltabstand 12 mm
  • nicht bündig
  • intuitive Einstellung mittels Drehtaste
  • 1x Schließer/ Öffner programmierbar
114,29
108,00
 

Was ist ein Drehzahlsensor?

Drehzahlmessung wird zur Überwachung, Regelung und Steuerung von rotierenden und linearen Bewegungen und zuverlässigen Detektion von Sollwertunter- und -überschreitungen sowie zur Stillstandsüberwachung eingesetzt. Drehzahlmesser erfassen die Drehzahl bzw. Rotationsgeschwindigkeit an den Elementen eines rotierenden Systems. Als Teil des Condition Monitoring wird beispielsweise die Drehzahl in industriellen Applikationen überwacht, um Probleme an Anlagen frühzeitig festzustellen, damit rechtzeitig Wartungen durchgeführt und Stillstände verhindert werden können.

Wie funktionieren Drehzahlsensoren?

Drehzahlwächter zählen in der Regel wiederkehrende Impulse an rotierenden Maschinen. Diese Impulse können durch eine oder mehrere Nocken oder Zahnräder erzeugt werden. Die Anzahl bestimmt, wie viele Impulse gezählt werden müssen, um eine vollständige Umdrehung zu erkennen. Bei der Messung wird die Zeit ebenfalls gemessen, um so die Drehzahl zu ermitteln. Die Detektion der Impulse wird häufig mit induktiven oder optoelektronischen Sensoren durchgeführt. Drehzahlsensoren vereinen die Erfassung und die Auswertung der Signale in einem Gerät.

Welche Arten von Drehzahlsensoren gibt es?

Drehzahlwächter finden breite Anwendung in verschiedenen Industriezweigen. In der Automobilindustrie werden sie beispielsweise in Fahrzeugen eingesetzt, um die Drehzahl des Motors zu überwachen. In der Fertigungsindustrie können Drehzahlmesser in Maschinen zur Überwachung und Steuerung der Rotationsgeschwindigkeit verwendet werden. Diese Sensoren sind entscheidend für die präzise Steuerung und Überwachung von rotierenden Elementen in verschiedenen Anwendungen. Für die vielfältigen Anwendungen in der Industrie gibt es verschiedene Arten von Drehzahlsensoren, die unterschiedliche Technologien und Prinzipien nutzen. Die Drehzahlsensoren von autosen nutzen das induktive Messprinzip. Einige unserer optischen Sensoren und Ultraschallsensoren können jedoch ebenfalls zur Drehzahlerfassung eingesetzt werden.

Magnetische Drehzahlüberwachung

Erfassen die Rotationsbewegung durch magnetische Felder. Dies kann durch Hall-Effekt-Sensoren oder magnetoresistive Sensoren erfolgen.

Optische Drehzahlwächter

Verwenden Reflexlichttaster oder Reflexlichtschranken, um Nocken oder Zahnräder auf einem rotierenden Objekt zu detektieren.

Induktive Drehzahlsensoren

Induktive Sensoren erkennen Metall. Der Sensor wird so installiert, dass die Nocken oder Zahnräder erkannt werden, aber nicht die Welle, auf der sie montiert sind.

Ultraschall-Drehzahlmesser

Erfassen die Drehbewegung durch die Laufzeitmessung von Ultraschallwellen, die von entsprechenden Objekten reflektiert werden.

Wie funktioniert ein induktiver Drehzahlsensor?

Ein induktiver Drehzahlsensor erfasst die Rotationsgeschwindigkeit eines metallischen Objekts, indem er Änderungen im elektromagnetischen Feld misst, die durch die Rotation dieses Objekts verursacht werden - genau wie induktive Näherungsschalter die Änderungen des elektromagnetischen Feldes bei Annäherung des Objekts erfassen. Der Sensor enthält eine Spule, die mit einem Wechselstrom gespeist wird. Wenn sich ein metallisches Objekt in der Nähe der Spule dreht, verändert es das elektromagnetische Feld um die Spule herum. Die Änderungen im elektromagnetischen Feld führen zu einer Änderung der magnetischen Flussdichte in der Spule. Diese Änderung wiederum induziert eine Spannung in der Spule gemäß den Prinzipien der elektromagnetischen Induktion. Das induzierte Spannungssignal wird von einer Schaltung im Sensor erfasst und verarbeitet. Durch die Messung der Frequenz oder anderer Merkmale des induzierten Signals kann die Rotationsgeschwindigkeit des metallischen Objekts bestimmt werden. Die resultierenden Informationen über die Rotationsgeschwindigkeit können als elektrisches Signal ausgegeben und für Steuerungs- oder Überwachungszwecke verwendet werden.

Induktive Drehzahlsensoren werden häufig in industriellen Anlagen eingesetzt, bei denen das genaue Monitoring der Rotationsgeschwindigkeit von Bedeutung ist. Sie finden Einsatz in Maschinen, Motoren, Förderbändern und anderen rotierenden Anlagen. Der Sensor reagiert auf die metallischen Eigenschaften des rotierenden Objekts, wodurch er besonders für Applikationen mit Metallteilen geeignet ist.

Vorteile induktive Drehzahlsensoren

  • Berührungslose Messung der Rotationsgeschwindigkeit: Da sie keine physische Berührung mit dem rotierenden Objekt erfordern, können sie eingesetzt werden, wenn ein direkter Kontakt unpraktisch oder unerwünscht ist.
  • Geringer Verschleiß: Da die Sensoren elektrisch und ohne mechanischen Kontakt messen, arbeitet der Sensor berührungslos und verschleißfrei. Dadurch zeichnen sie sich durch eine hohe Langlebigkeit und Zuverlässigkeit aus. Dies reduziert den Wartungsaufwand und Kosten.
  • Hohe Genauigkeit: präzise und zuverlässige Rotationsgeschwindigkeitsmessung Die berührungslose Erfassung und die schnelle Reaktionszeit machen sie ideal für Applikationen, bei denen ein genaues Monitoring erforderlich ist.
  • Vielseitigkeit: Diese Sensoren sind vielseitig einsetzbar und können in verschiedenen Umgebungen und Industriezweigen eingesetzt werden.
  • Geringe Empfindlichkeit gegenüber äußeren Einflüssen: Induktive Sensoren sind oft weniger empfindlich gegenüber äußeren Einflüssen wie Vibrationen, Staub oder Schmutz im Vergleich zu einigen anderen Sensortechnologien. Dies macht sie robust und optimal für raue Industrieumgebungen.
  • Einfache Installation und Montage: Die Montage ist in der Regel einfach und erfordert keine aufwendige Justierung. Dies trägt zur Effizienz bei der Integration in verschiedene Systeme bei. Die Einstellung erfolgt über die IO-Link Schnittstelle oder ein Potentiometer.
  • Kosteneffizienz: Aufgrund ihrer Langlebigkeit, Zuverlässigkeit und vielseitigen Anwendbarkeit bieten induktive Drehzahlmesser kosteneffiziente Lösungen für die Messung von Rotationsgeschwindigkeiten in verschiedenen industriellen Applikationen.

Einsatzbereiche Drehzahlsensoren

Drehzahlüberwachung wird in verschiedenen Branchen und Applikationen eingesetzt, wo die Messung und Steuerung der Rotationsgeschwindigkeit von Bedeutung ist. Sie spielen eine Schlüsselrolle, wenn es darum geht, die Sicherheit, Effizienz und Leistung von Maschinen und Systemen zu gewährleisten.
  • Automobilindustrie: Einsatz in Fahrzeugen, um die Drehzahl des Motors zu messen. Dies ist entscheidend für die Motorsteuerung, Kraftstoffeinspritzung und das Anti-Blockier-System (ABS).
  • Industrielle Fertigung: In Fertigungsanlagen und Produktionsmaschinen zur Messung und Steuerung der Rotationsgeschwindigkeit von Maschinen und Anlagen
  • Landwirtschaft: auch in Landwirtschaftsmaschinen werden Drehzahlwächter eingesetzt, um die Rotationsgeschwindigkeit von Motoren und Bewegungseinrichtungen zu überwachen.
  • Windkraftanlagen: In Windkraftanlagen wird Drehzahlüberwachung genutzt, um die Rotationsgeschwindigkeit der Rotorblätter oder des Generators auszuwerten.
  • Luft- und Raumfahrt: Drehgeber kommen in Flugzeugtriebwerken und anderen luft- und raumfahrttechnischen Anwendungen zum Einsatz, um die Rotationsgeschwindigkeit von Motoren zu messen.
  • Logistik und Transport: In Förderanlagen und Transportsystemen werden Drehzahlmesser verwendet, um die Geschwindigkeit von Förderbändern und anderen Transporteinrichtungen zu überwachen.
  • Medizintechnik: in medizinischen Geräten wie Blutpumpen und Dialysemaschinen werden Sensoren zur sicheren Drehzahlüberwachung der Rotationsgeschwindigkeit und Leistung eingesetzt.
  • Lebensmittel- und Getränkeindustrie: In Produktionsanlagen für Lebensmittel und Getränke werden Drehzahlgeber in Förderbändern und Produktionsmaschinen eingesetzt, um die Geschwindigkeit zu steuern.
  • Bauwesen: Drehzahlsensoren werden in Baumaschinen eingesetzt, um die Rotationsgeschwindigkeit von Motoren und Bewegungseinrichtungen zu überwachen.
  • Chemieindustrie: In chemischen Anlagen für die Messung der Rotationsgeschwindigkeit von Rührwerken und Pumpen.