Positionssensoren Prozesssensoren io-key & IO-Link
io-key & IO-Link (86 Ergebnisse) Alle Anzeigen
io-key IO-Link Sensoren mit IO-Link
Motion Control Verbindungstechnik Montage & Zubehör
Warenkorb schließen
Ergebnisse ()
Fertig

Reflexlichttaster dienen zur direkten Detektion von Objekten. Sender und Empfänger befinden sich in einem Gehäuse. Der Sender strahlt Licht aus, das von dem zu erkennenden Objekt reflektiert und vom internen Empfänger erkannt wird.

Reflexlichttaster
1 ... 100 mm
Laser (Schutzklasse 1)
 
102,73 *
97,08

Online -5,50%

Reflexlichttaster
2 ... 200 mm
Rotlicht
 
69,91 *
66,06

Online -5,50%

Reflexlichttaster
0,05 ... 1,40 m
Rotlicht
 
71,79 *
67,84

Online -5,50%

Reflexlichttaster
1 ... 400 mm
Infrarotlicht
 
75,01 *
70,88

Online -5,50%

Reflexlichttaster
0 ... 250 mm
Rotlicht
 
63,70 *
60,20

Online -5,50%

Reflexlichttaster
3 ... 15 mm*
Rotlicht
 
67,26 *
63,56

Online -5,50%

Reflexlichttaster
1 ... 30 mm*
Rotlicht
 
67,26 *
63,56

Online -5,50%

Reflexlichttaster
1 ... 50 mm*
Rotlicht
 
67,26 *
63,56

Online -5,50%

Reflexlichttaster
1 ... 80 mm*
Rotlicht
 
67,26 *
63,56

Online -5,50%

Reflexlichttaster
2 ... 200 mm
Rotlicht
 
52,66 *
49,76

Online -5,50%

Reflexlichttaster
10 ... 400 mm*
Rotlicht
 
33,91 *
32,04

Online -5,50%

Reflexlichttaster: Funktionsweise

Reflexlichttaster dienen zur direkten Detektion von Objekten und vereinen Sender und Empfänger in einem Gehäuse. Der Sender sendet einen kontinuierlichen Lichtstrahl (meist Rotlicht, aber auch Infrarotlicht und Laserlicht) aus. Die Lichtquelle wird von dem zu erkennenden Objekt reflektiert. Bewegt sich nun ein Objekt in den Strahl, wird das Licht von der Objektoberfläche zum Empfänger zurückgeworfen und der Reflexlichttaster gibt ein Schaltsignal aus. Deshalb sind zusätzliche Funktionskomponenten (wie Reflektoren bei Reflexlichtschranken) für den Betrieb des Reflexlichttasters nicht erforderlich. Erhältlich in ultrakompakter Quaderbauform mit Edelstahlgehäuse, in kompakter Bauform mit Kunststoffgehäuse und mit M12 und M18 Gewinde in zylindrischer Bauform aus Edelstahl.
 

Reflexlichttaster: Vor- und Nachteile

Sender und Empfänger befinden sich in einem Gerät, wodurch eine zuverlässige Erkennung der Objekte mit nur einer Komponente und ohne weiteres Zubehör möglich ist. Reflexlichttaster sind somit platzsparend und flexibel einbaubar. Sie werden häufig für kurze Entfernungen eingesetzt, weil die Tastweite stark von dem Reflexionsgrad, der Form, der Farbe und der Materialbeschaffenheit des zu detektierenden Objektes abhängig ist.
 

Reflexlichttaster mit Hintergrundausblendung

Ein Reflexlichttaster schaltet, wenn das gesendete Licht reflektiert wird. Allerdings könnte die Reflexion hinter dem gewollten Messbereich erfolgen und ungewolltes Schalten zur Folge haben. Dieser Fall kann durch einen Reflexlichttaster mit Hintergrundausblendung ausgeschlossen werden. Für die Hintergrundausblendung werden zwei Empfängerelemente (jeweils für den Vordergrund und den Hintergrund) genutzt. Der Reflexionswinkel variiert abhängig vom Abstand und die zwei Empfänger erfassen unterschiedlich intensives Licht. Ein optischer Taster schaltet nur, wenn die ermittelte Energiedifferenz ergibt, dass das Licht im zugelassenen Messbereich reflektiert wird.