Optische Farb- und Kontrastsensoren

Farb- und Kontrastsensoren erkennen Farben und Graustufen durch die Verwendung von mehrfarbigem Licht. Die gewünschte Farbe oder Graustufe wird per Tastendruck auf dem Sensor eingelernt. Dabei stellt sich das Gerät automatisch so ein, dass die gewünschte Farbe/ Graustufe optimal erkannt wird. Ideal für Zähl- und Sortieraufgaben bei schnellen Prozessen geeignet hier weiterlesen

50+ sofort lieferbar!
Online -5,5 %
AO702Kontrastsensor
Zu den Kundenbewertungen(2)
  • Erfassung von Graustufen
  • Schaltabstand 18...22 mm
  • 10.000 Hz Schaltfrequenz
  • Hell-/Dunkelschaltung programmierbar
155,37
146,82
47 sofort lieferbar!
Online -5,5 %
AO703Farbsensor
  • Erfassung von Farbnuancen
  • Schaltabstand 15...19 mm
  • 2.000 Hz
  • Hell-/Dunkelschaltung programmierbar
238,60
225,48

Funktionsweise von Farbsensoren

Farbsensoren erkennen durch die Verwendung von mehrfarbigem Licht zuverlässig Objekte der eingestellten Farbe. Das mehrfarbige Licht (rot, grün und blau) wird auf das zu erfassende Objekt geworfen und vom Objekt reflektiert. Aus den reflektierten Strahlen werden vom Farbsensor die Farbwertanteile berechnet und mit den eingestellten Referenzfarbwerten verglichen. Wenn die gemessenen Farbwerte innerhalb des eingestellten Toleranzbereichs den Referenzfarbwerten entsprechen, schaltet der Sensor. So ist ein Sortieren und Erkennen von Objekten anhand ihrer Farbe und die Kontrolle und Anwesenheitsdetektion von Objekten der eingestellten Farbe möglich.
 

Einsatzbereiche von Farbsensoren

  • Sortieren von Objekten nach Farbe
  • Erkennen von Objekten anhand ihrer Farbe
  • Kontrolle und Qualitätskontrolle
  • Anwesenheitsdetektion durch eingestellte Farbe des zu detektierenden Objektes
 

Wie funktionieren Kontrastsensoren?

Kontrastsensoren verwenden mehrfarbiges Licht (rot, grün oder blau) zur Erfassung von Kontrasten und Helligkeitsunterschieden. Dabei unterscheiden sie nicht nur schwarz und weiß, sondern wählen intelligent die optimale Farbe des gesendeten Lichts um kleinste Helligkeitsunterschiede zu erkennen. Dabei ist es egal, ob Graustufen unterschieden werden sollen, oder beispielsweise ein helles Rot von einem dunklen Rot unterschieden werden soll. Der Sensor wird auf die gewünschte Oberfläche eingelernt und erkennt Kontrastunterschiede zuverlässig.
 

Einsatzgebiete von Kontrastsensoren

Kontrastsensoren werden vor allem in Verpackungs- und Druckmaschinen (zum Beispiel bei Etikettier- und Verpackungsprozessen und in der Lebensmittelindustrie) zur Erkennung von Druckmarken eingesetzt. Eine sehr hohe Schaltfrequenz ermöglicht den Einsatz des Sensors bei extrem schnellen Prozessen und der Produktion großer Stückzahlen.