;
Position Sensors Process Sensors io-key & IO-Link Motion Control Connection technology Mounting Accessories
Close shopping cart

io-key:
Häufig gestellte Fragen

Fragen und Antworten rund um io-key & autosen.cloud

 

Jetzt lesen

Aktuell (Status April 2019) wird in ganz Europa das Narrowband-IoT Netz ausgebaut. Die Deutsche Telekom plant den Netzausbau bis Ende 2019 in Deutschland abzuschließen. Falls NB-IoT nicht vorhanden ist, funkt der io-key in das bestehende und gut ausgebaute 2G Netz und kann somit in Europa ohne Probleme betrieben werden.

Tiefe Gebäudedurchdringung & hohe Netzabdeckung: +20 dB Sendeleistung ermöglicht das Funken bis in den Keller. Geringer Datenverbrauch: durch optimierte Sendeprotokolle werden weitaus weniger Daten verbraucht. Nur noch die wirklich relevanten Sensordaten werden verschickt.

Bis zu 100x so viele Endgeräte pro Funkzelle: Eine Funkzelle hat eine maximale Anzahl an Devices. NB-IoT lässt deutlich mehr Geräte in die Zelle und sichert so die Datenübertragung garantiert ab.

Geringer Stromverbrauch: die NB-IoT Funkmodule sind auf geringen Energieverbrauch optimiert.
Sichere Datenübertragung: Eine Ende-zu-Ende-Übertragung im eigenen VPN-Netzwerk schützt die Daten besonders effizient.

In folgenden Ländern kann der io-key zum Startzeitpunkt (April 2019) betrieben werden: Belgien, Bulgarien, Dänemark, Deutschland, Estland, Finnland, Frankreich, Griechenland, Großbritannien, Irland, Italien, Kroatien, Lettland, Litauen, Luxemburg, Niederlande, Norwegen, Österreich, Polen, Portugal, Rumänien, Schweden, Schweiz, Slowakei, Slowenien, Spanien, Tschechien, Ungarn

Setzen Sie zum ersten Mal einen io-key ein? Dann erhalten Sie eine Rechnung. Dort finden Sie Ihre Kundennummer. Auf der io-key Rückseite finden Sie die IMEI (Seriennummer des io-key). Die Kombination aus IMEI und Kundennummer erlaubt Ihnen den ersten Registrierungs-Prozess zur autosen.cloud, inklusive Vergabe des Namens Ihrer eigenen Cloud.

Danach können Sie Ihren Benutzernamen eingeben und sehen direkt Ihre Sensordaten. Ganz einfach.

Hier geht es zum Registrierungs-Prozess!

Übrigens… Bestellen Sie wiederholt einen io-key, so wird dieser automatisch Ihrem Cloud-Account zugeordnet. Eine weitere Anmeldung ist nicht nötig.

Sie benötigen Verbindungsleitungen, um die Sensoren oder Aktoren mit den beiden IO-Link Ports 1 & 2 zu verbinden. Außerdem benötigen Sie eine Stromversorgung (DC 24 V), hier können Sie gerne zu unserem passenden Netzteil greifen - Und natürlich passende IO-Link Sensoren, auch gerne von autosen.com.

Hier geht es zum Standard-Zubehör.

Der io-key ist ein für die IO-Link-Technologie optimiertes Gateway. IO-Link Sensoren funktionieren per plug & play und übertragen Ihre Prozesswerte direkt in die Cloud; ohne aufwendige Konfiguration. Zum jetzigen Zeitpunkt funktioinert der io-key ausschließlich mit IO-Link Sensoren.

Die Abrechnung der monatlichen Flatrate erfolgt immer zum 1. Kalendertags eines Monats.

Keine Lust auf eine monatliche Abrechnung? Kein Problem. Kontaktieren Sie uns über unsere Services-Hotline und wir stellen Ihren Vertrag auf jährliche Rechnung um oder wählen Sie direkt beim Kauf die Option "jährliche Zahlungsweise". Sie sparen dadurch 10%.

Jetzt anrufen und umstellen und zum 1. des Folgemonats erhalten Sie die Rechnung für das Folgejahr.

Der io-key hat eine SIM-Karte onboard. Die Datenübertragung ist eine Flatrate und wird zusammen mit der Cloud-Dienstleistung, im monatlichen Abbuchungsmodell, je nach Variante (XS, S, M, L) abgerechnet. Die SIM-Karte funktioniert in fast allen europäischen Ländern.

Es gibt vier verschiedene Modelle mit unterschiedlichen Sendeintervallen: XS=1x / Tag, S=1x / Stunde, M=1x / Minute, L=1x / 10 Sek.

Aktuell noch nicht. autosen arbeitet an einer Erweiterung des Dienstes, so dass in Zukunft auch nicht-IO-Link-fähige Sensoren an den io-key angeschlossen werden können.