Fragen und Antworten rund um io-key & autosen.cloud

Aktuell (Status April 2019) wird in ganz Europa das Narrowband-IoT Netz ausgebaut. Die Deutsche Telekom plant den Netzausbau bis Ende 2019 in Deutschland abzuschließen. Falls NB-IoT nicht vorhanden ist, funkt der io-key in das bestehende und gut ausgebaute 2G Netz und kann somit in Europa ohne Probleme betrieben werden.

Tiefe Gebäudedurchdringung & hohe Netzabdeckung: +20 dB Sendeleistung ermöglicht das Funken bis in den Keller. Geringer Datenverbrauch: durch optimierte Sendeprotokolle werden weitaus weniger Daten verbraucht. Nur noch die wirklich relevanten Sensordaten werden verschickt.

Bis zu 100x so viele Endgeräte pro Funkzelle: Eine Funkzelle hat eine maximale Anzahl an Devices. NB-IoT lässt deutlich mehr Geräte in die Zelle und sichert so die Datenübertragung garantiert ab.

Geringer Stromverbrauch: die NB-IoT Funkmodule sind auf geringen Energieverbrauch optimiert.
Sichere Datenübertragung: Eine Ende-zu-Ende-Übertragung im eigenen VPN-Netzwerk schützt die Daten besonders effizient.